Moebelkurier

Moebelkurier

Der Möbelkurier ist nichts anderes als ein normaler Kurier, allerdings muss er sperriges Transportgut, wie große Möbel, transportieren.

Diese Möbeltransporte werden meist mit LKWs oder zumindest Kleinbussen mit ausreichend großer Ladefläche vorgenommen.

 

 

 

Wann braucht man einen Möbelkurier?

Die Einsatzbereiche des Möbelkuriers sind vielfältig. So kann er die gerade im Möbelhaus gekauften Möbelstücke nach Hause liefern, wenn das eigene Fahrzeug zu klein für diesen Transport ist. Er wird aber besonders häufig beim Umzug in Anspruch genommen. Dann gilt es, nicht nur ein Möbelstück zu transportieren, sondern gleich die gesamte Wohnungseinrichtung.

Große Speditionen bieten die Dienstleistung als Möbelkurier ebenso an, wie spezialisierte Umzugsunternehmen. Oftmals gehört es dann nicht nur zum Service, die Möbel von A nach B zu transportieren, sondern es werden zahlreiche weitere Leistungen angeboten.

 

Leistungen des Möbelkuriers beim Umzug

Welche Leistungen der Möbelkurier konkret anbietet, wollen wir am Beispiel eines Umzugs verdeutlichen. Hier werden die Möbel auf Wunsch abgebaut, um einfacher transportiert werden zu können. Anschließend werden sie sicher verpackt, etwa mit Schutzdecken oder gar Schrumpffolie umhüllt, verstaut und zum neuen Wohnort transportiert. Dort können Schränke, Betten und Co. auf Wunsch wieder vom Fachmann aufgebaut werden.

Bei Küchen wird ebenso häufig der komplette Anschluss der Elektrogeräte, wie der Spülmaschine, des E-Herds und der Spüle selbst mit angeboten. Viele Umzugsunternehmen gehen sogar noch weiter und bieten darüber hinaus den Anschluss der Lampen, das Anbringen der Gardinenleisten sowie Bilder mit an. Bei Bedarf kann auch der gesamte Hausrat vom Möbelkurier verpackt und in der neuen Wohnung wieder ausgepackt werden.

 

Was kosten die Dienste des Möbelkuriers?

Aufgrund der vielfältigen Serviceleistungen, die der Möbelkurier anbietet, wird schnell klar, dass die Kosten sehr unterschiedlich ausfallen. Ein individuelles Angebot sollte daher vor der Beauftragung immer eingeholt werden. Außerdem ist es wichtig, dass man mehrere Angebote vergleicht.

Wer bares Geld sparen will und handwerklich in der Lage ist, die Möbel selbst ab- und aufzubauen, kann diesen Service ausschließen. Auch kann bei einigen Anbietern lediglich das Fahrzeug gemietet werden, statt den kompletten Dienst der Möbeltransporte in Anspruch zu nehmen.